Tolle Entwicklungen während des Springlehrgangs

Drei Tage lang hatten wir Gäste aus ganz Deutschland zu Besuch, die sich mit ihren Pferden hier bei uns zum Springlehrgang einquartiert haben. Gut gelaunt, stets mit einem Lächeln im Gesicht sah man die Reiter und ihre Begleiter hier über die Anlage laufen- sie schienen sich allesamt sehr heimisch zu fühlen. Am ersten Lehrgangstag haben wir uns vor allem mit der Dressurarbeit und Gymnastikarbeit beschäftigt, Samstag standen Parcoursausschnitte und diverse Distanzen auf dem Programm. Anschließend haben wir den Parcours für den Abschlusstag aufgebaut und im Anschluss daran das richtige Abreiten besprochen, welches ich auch praktisch vorgeführt habe. Gestern stand das Parcoursspringen mit dem gemeinsamen Abspringen und direkter Analyse auf dem Programm. Große Fortschritte machten unsere Lehrgangsteilnehmer und quittierten dieses mit strahlenden Gesichtern und großem Lob.

Auch bei diesem Lehrgang fand die Demonstration zu Beginn jeden Tages sehr große Zustimmung: Ich habe die jeweils gestellten Aufgaben in einer Demonstration vorgeführt und ausführlich erläutert. Die Demonstration hat den großen Vorteil, dass die Reiter eine Vorstellung bekommen, wie die korrekte Reiterei und die einzelnen Übungen aussehen sollen und meine Erkenntnis: Es hat etwas gebracht. Mir hat dieser Lehrgang einmal mehr sehr viel Spaß gemacht, da alle Teilnehmer wirklich motiviert und konzentriert bei der Sache waren und großen Willen gezeigt haben, die Tipps und Hilfestellungen umzusetzen.

Und an den kommenden zwei Tagen können die Reiter das Erlernte direkt bei unserem offiziellen Springturnier, an dem sie dank der Sonderstartgenehmigung teilnehmen dürfen, direkt umsetzen. Wir freuen uns darauf!

 

Foto: Thomas Hartwig